Am Sonntag, den 16. Mai 2010, fand in Waigolshausen eine überörtliche Funkübung statt. Unter den Teilnehmern waren die verschiedensten Hilfsorganisationen, wie BRK, THW, DLRG und Freiwillige Feuerwehren aus dem Landkreis. Auch die Gemeindefeuerwehren aus Waigolshausen und Theilheim beteiligten sich an dieser Funkübung mit jeweils einer Fahrzeugbesatzung.

Bereits um 08.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer der Funkübung am Hallenbad in Werneck, um in die Lage eingwiesen zu werden. Danach ging es auf  Abruf nach Waigolshausen, wo der jeweilige Verfügungsraum bezogen wurde. 

Um ca. 09.00 Uhr begann die heiße Phase der Funkübung! Angenommen wurde ein Bahnunfall mit einem Personen- und einem Güterzug, der unter anderem brennbare Flüssigkeiten transportierte. Damit auch die Helfer von der DLRG etwas zu tun bekamen, wurde kurzerhand der Main nach Waigolshausen verlegt.

Nach dem die verschiedenen Szenarien abgearbeitet wurden, trafen sich alle Helfer nochmal zur Nachbesprechung. Danach konnten alle Hilfsorganisationen wieder ihren Heimweg antreten.

Mit dabei waren: Feuerwehr Gerolzhofen, Feuerwehr Waigolshausen, Feuerwehr Theilheim, Feuerwehr Schwanfeld, Feuerwehr Bergrheinfeld, Feuerwehr Werneck, Feuerwehr Geldersheim, THW OV Gerolzhofen, Wasserwacht OG Sennfeld, DLRG OG Gochsheim, DLRG OG Werneck, DLRG OG Schonungen, SanEL und UgÖEL der Feuerwehr

Bilder werden geladen...

Einsatzstatistik

Einsatzart: Überörtliche Funkübung
Datum: 16.05.2010
Uhrzeit: 08:00 - 12:30
Einsatzstelle: Bahnhof Waigolshausen
Ausgerückte Fahrzeuge: TSF Waigolshausen 44/1
Anzahl Einsatzkräfte: 1/3
Weitere Einheiten: